Neubau Stallgebäude mit Besucherzentrum, Essen, GRUGA 2018

Das neue Stallgebäude setzt sich zusammen aus einem Bereich mit Stallboxen für Ziegen, Schafe, Schweine und Geflügel sowie aus Teilen eines alten Fachwerkgebäudes (Barkhof), das als Informationsbereich genutzt wird. Diese beiden Bereiche sind unter einem gemeinsamen Dach zusammengefasst und werden durch einen großzügigen, geklinkerten Besuchergang erschlossen.

Das Gebäude wurde in Holzbauweise mit Boden-Deckel Schalung auf einer betonierten Bodenplatte errichtet. Das begrünte Dach besitzt ein großes, öffenbares Tageslichtband, welches für ausreichend Tageslicht und Frischluft sorgt. Durch konstruktive Maßnahmen wie betonierte Schwellen, einen ausreichenden Dachüberstand sowie die Dämmung von Wänden und Decken konnte komplett auf chemischen Holzschutz verzichtet werden.

Der zentrale Besuchergang ist brüstungshoch mit Holztrennwänden von den Stallboxen getrennt. Durch unterschiedlich angeordnete Sichtfenster können die Tiere auch von den kleinen Besuchern gut beobachtet werden.

Im integrierten Fachwerkteil besteht für größere Gruppen die Möglichkeit, sich über Themen wie „bäuerliches Leben“ oder auch „Tierhaltung im Mittelalter“ zu informieren. Das Stallgebäude für schützenswerte Haustierrassen wurde mit großem Interesse der Öffentlichkeit im Oktober 2018 eingeweiht.